1. Vorsitzender: Herbert Kölmel
2. Vorsitzende: Silke Kary
Kassier: Sarah Melacca
Schriftführerin: Rita Stolz
Orchestersprecher: Jan Raiff
Jugendleitung: Simone Haitz
Ausbildungsleitung: Diane Raiff
Beisitzer: Bea Schmitt, Patrick Kölmel, Peter Schulz, Manuel Günthner, Patrick Günthner, Jürgen Ecker, Reinhard Schulz, Dietmar Görn

 

Jugendarbeit im Focus (GV 2016)

Der 1. Vorstand Herbert Kölmel eröffnete die Generalversammlung des Akkordeon-Spielring 1967 e.V. Durmersheim im Alten Kino. Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung der Verstorbenen des Vereins.
Getreu dem Motto „ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ erfolgte der Jahresrückblick in Form einer Fotoschau. Ob Faschingsumzug, Konzert, Bockbierfest, Bäretriewerfest, Ferienspaß, Activity-Tag, Adventsmarkt oder Weihnachtsfeier – der Akkordeon-Spielring warim vergangenen Vereinsjahr sehr aktiv.
Anhand einer detaillierten Auflistung gab Kassiererin Sarah Melacca Auskunft über die Ein- und Ausgaben des Vereins. Durch den Kauf notwendiger Instrumente und Weiterbildungsmaßnahmen, war ein leichtes Minus zu vermelden. Die Kassenprüfer Jürgen Melcher und Daniela Brabec bestätigten Sarah Melacca eine einwandfreie Kassenführung und schlugen der Versammlung die Entlastung der Kassiererin vor, welche einstimmig erfolgte.
Die Jugend ist die Zukunft des Vereins, und gute Jugendarbeit zahlt sich aus. So konnte Ausbildungsleiterin Diane Raiffvermelden, dass z. Zt.13 Kinder in der musikalischen Früherziehung, 17 Akkordeonisten und 13 Keyboardspieler in der Ausbildung sind. Gerade am Keyboard und beim Akkordeon gibt es aber noch freie Ausbildungsplätze. Vier Jugendliche nahmen im letzten Jahr am D1-Lehrgang teil. Am Bezirkswettbewerb in Rheinstettenmusizierten acht Kinder. Beim gut besuchten Vorspielnachmittag zeigten 21 junge Musiker ihr Können. Ein Lob „für die gute Zusammenarbeit“ ging seitens der Ausbildungsleiterin an Vorstandschaft und Verwaltung.
Ein wichtiger Beitrag zur Festigung der Gemeinschaft im Jugendbereich sind nichtmusikalische Aktivitäten,wie: Klettertouren, Bastelaktionen, Schlittschuhlaufen oder Hüttenaufenthalte. Jugendleiterin Simone Haitz hat immer wieder gute Ideen, um die Kinder und Jugendlichen zu aktivieren.Durch die Verkaufsstände am Bockbier- oder Bäretriewerfeschd hilft die Jugend aber auch sehr engagiert mit, diese ganzen Unternehmungen zu finanzieren.
Patrick Kölmel, Dirigent des 2. Orchesters erteilte seinen 20 Spielerinnen und Spielern ein großes Lob. Er habe „extrem viel Spaß“ an der Probearbeit. Erarbeitet werden im Laufe eines Jahres ca. 7-8 neue Stücke. Die „tolle Gemeinschaft“ spüre man gerade auch bei den Probesamstagen oder ganzen Probewochenenden.
Auch Christian Karius, Dirigent des 1. Orchesters zeigt sich mit der Probearbeit zufrieden. Der Probenbesuch sei „relativ gut“. Babypause und berufliche Weiterbildung konnte durch den Wiederbeginn zweier Musiker ausgeglichen werden. Wünschenswert wäre die Verstärkung durch einen weiteren Schlagzeuger.Nächster Termin für beide Orchester ist das Jahreskonzert am 16. April 2016 um 19 Uhr in der Littlehamptonhalle.
Christian Karius oblag es als Wahlleiter nach den Berichterstattungen, um Entlastung der Vorstandschaft zu bitten, was auch geschah. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde die zweite Vorsitzende Silke Kary im Amt bestätigt.
Beim Punkt „Vorschau 2016“ wurde u.a. das Bockbierfest am 11./12. Juni genannt. Die Verwaltung beschäftigt sich bereits jetzt schon intensiv mit dem Jubiläumsjahr 2017. Dann wird der Akkordeon-Spielring 1967 e.V. Durmersheim 50 Jahre alt, was auch gebührend gefeiert werden soll.